home       Kontakt       Disclaimer

Aeschenvorstadt 57    CH-4051 Basel

Labor für Hormonanalysen
Calcium und Knochenstoffwechsel

Was tun wir

Angebot

Analysen Fahrplan

Normwerte

Entscheidungshilfen

Schilddrüsendiagnostik

Gonadenachse & Prolaktin

Wachstumshormonachse

ACTH - Nebennierenrindenachse

AGS-Diagnostik und -Kontrolle

Funktionsteste

Kontakt

Titel Bild: Schilddrüsendiagnostik

Entscheidungshilfen

Entscheidungshilfe zur Schilddrüsendiagnostik

  • Für eine Funktionsbeurteilung ist das TSH massgebend. Ein TSH zwischen 0.3-3 mE/l spricht für eine normale euthyreote Funktion.
  • Allerdings kann bei hypophysär, respektive hypothalmischen Pathologien (meist Unterfunktion) das TSH bei erniedrigten (freien) Schilddrüsenhormonen (FT3/T3 und FT 3) normal sein.
  • Typisch für diese sekundäre (hypophysäre) oder tertiäre (hypothalamische) Hypothyreose sind erniedrigte FT3/T3 und/oder FT 3 Werte bei normalem TSH.
  • Die Konstellation normales TSH bei erniedrigten FT3/T3 und/oder FT 3 Werten ist auch charakteristisch für z.B. kachektische Zustände wie Anorexie etc.
  • Für die Diagnostik bei vermuteter Ueber- oder Unterfunktion kann aus ökonomischen Gründen zunächst nur das TSH bestimmt werden. Bei grenzwertigen oder pathologischen TSH Werten sollte das FT3/T3 und/oder FT 3 ergänzt werden.
  • Antikörperbestimmungen dienen zur Erfassung einer Autoimmunerkrankung. Anti-Thyreoglobulin- und Anti-Mikrosomale Antikörper (TPO-Antikörper) können bei Hashimoto-Thyreoditis erhöht sein. Positive TSH-Rezeptor Antikörper (TRAK) sind ein strenger Hinweis auf eine diffuse Ueberfunktion (M.Basedow)
  • Das Thyreoglobulin ist ein intrathyreoidales Eiweiss, das normalerweise nur in geringer Menge in der Zirkulation erscheint. Bei Zellzerstörung durch Strumawachstum, speziell aber bei Schilddrüsentumoren kann das Thyreoglobulin deutlich bis massiv erhöht sein.
  • Thyreoglobulin dient auch zur Kontrolle bei Status nach totaler Thyreoidectomie, z.B. bei differenziertem Schilddrüsen-Karzinom.
  • Die Bestimmung von Thyreoglobulin kann durch Anti-Thyreoglobulin Antikörper verfälscht sein. Die Tg bestimmung soll deshalb immer durch eine Tg antikörperbestimmung und als zusätzliche Orientierung durch eine Thyreoglobulin Wiederfindung ergänzt werden.
  • Als Faustregel gilt, dass eine Ueberfunktion immer mit einem erniedrigten resp. supprimierten TSH (i.A. < 0.3 mE/l) einhergeht.
  • Bei der primären (von der Schilddrüse selbst ausgehenden) Unterfunktion ist das TSH im allgemeinen um eine mehrfaches erhöht.

Achtung:

Beim Neugeborenen gelten höhere Normwerte für die Schilddrüsenhormone (FT4 und FT3):
Normwerte Termingeborene:

  • Bis 3. Tag: freies T4 26-63 pmol/l. Total T4 und total T3 sind nur in Ausnahmefällen sinnvoll.
  • 1-12 Monate: freies T4 12-34 pmol/l. Total T4 und total T3 sind nur in Ausnahmefällen sinnvoll.
  • 1 Jahr 10-25 pmol/l

TSH Richtwerte in der Schwangerschaft:

  • 1. Trimenon: 0.1 – 2.5 mIU/L
  • 2. Trimenon: 0.2 – 3.0 mIU/L
  • 3. Trimenon: 0.3 – 3.0 miU/L

 

© endonet 2018      gestaltung sabinastucky.ch